Aktuelles, Tipps und Urteile

Der Pauschalpreis - alles richtig gemacht?

Aktuelles, Urteile und Tipps >>
Gewöhnlich werden Angebote eingeholt oder ein Leistungsverzeichnis ausgefüllt und dann wird letztlich ein Pauschalpreis gebildet. Damit liegt ein Detailpauschalpreis vor. Damit sind aber nur die Mengen der angebotenen Leistung pauschaliert. Wird eine andere Leistung erforderlich und deshalb erbracht, ist dieses nicht von der Pauschale erfasst. Insofern pauschaliert der Vertrag lediglich die Mengen. Die Alternative ist der Globalpauschalvertrag. Dieser entspricht dem klassischen Bauträgervertrag. Es wird mehr oder weniger eine fertige Leistung zu einem bestimmten Preis vereinbart. Was der Unternehmer dann genau im Einzelnen zu leisten hat, kann er selbst entscheiden, sofern es nur mittlerer Art und Güte ist. „Sonderwünsche“ werden dann i.d.R recht teuer erkauft. In diesen Verträgen ist darauf zu achten, dass dort nicht mögliche Mehrkosten „versteckt“ werden. Das kann schnell passieren, wenn in dem Vertrag etwa eine bestimmte Bodenklasse vorgegeben ist. Ändert sich diese Bodenklasse, können Mehrkosten berechnet werden, die der Besteller oft nicht einkalkuliert hat. Der Nachteil dieser Vereinbarung ist, dass man auf die Art der Ausführung wenig Einfluß hat.

Beide Arten von Pauschalverträgen haben Vor – und Nachteile. Eine detaillierte Beschreibung, was man als Kunde haben will, empfiehlt sich in jedem Fall. Gleichzeitig ist auf die Funktion abzustellen. Dieser Mittelweg ist nicht immer ganz einfach. Die Grundregel ist jedoch, alles, was einem wichtig ist, schriftlich zu fixieren.

Der Unternehmer muss im übrigen beweisen, dass kein Pauschalpreis vereinbart ist ( OLG Brandenburg, Urt. V 21.02.2008 - 12 U 104/07 ); der Unternehmer ist auch beweispflichtig, wenn der Besteller behauptet, dass eine bestimmte Leistung von der Pauschalierung umfasst ist ( OLG Frankfurt, Urteil vom 01.10.2010 - 19 U 209/09). Somit liegt es im Interesse aller Beteiligten rechtzeitig Klarheit zu schaffen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Homepage: www.bgs-recht.de, dort unter den downloads

Zuletzt geändert am: Dec 29 2013 um 20:29

Zur Übersicht >>

Subscription expired
RSSbox powered by rssinclude.com
Subscription expired
RSSbox powered by rssinclude.com
Subscription expired
RSSbox powered by rssinclude.com